Wie bitte?!

Reaktion auf eine Zahlungserinnerung (ausnahmsweise als Zitat):

ICH HABE OICH 100000000000000000000000000000000000000000000 MALL TELEFONIREN NIMAND FON OICH GEDE TRAN DAS IST FRESS DAS ZI MIT AMAIL MELDEN ICH BIN MIT DEN PREIS NICHT ZUFRIDEN UND DAS FIDEN NICHT GUT B DAS EIN BRIEF BEI MIER BRIEF KASTE FINDEN NICHT IN (PC) DAS ICH WEIS MIT WEN HABE ZUTUN ASO UBERLEKENZI UND NOCHMA AN MICH MELDEN :FREUMICH AUF ORIGINAL BRIEF ZUHAUSE NICHT IN PC:

Ähm. Alles klar.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

18 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Odde23
    Odde23 - 18. Januar 2010 um 10:42 Uhr

    *LOL*

  • MissVip
    MissVip - 18. Januar 2010 um 10:45 Uhr

    Das ist jetzt aber nicht echt, oder? Nur ein Scherz…

  • Tobia Sara
    Tobia Sara - 18. Januar 2010 um 10:48 Uhr

    Das ist Realität. Leider. Inklusive der Großbuchstaben.

  • Rüdiger
    Rüdiger - 18. Januar 2010 um 11:00 Uhr

    großartig 🙂

  • Zarquod
    Zarquod - 18. Januar 2010 um 11:01 Uhr

    Habt ihr eigentlich ein DAU-Flag in eurem CRM-System? 😉

  • Daniel aus Köthen
    Daniel aus Köthen - 18. Januar 2010 um 11:16 Uhr

    Wow! Welche Sprache ist das? Einige Silben klingen wie deutsch, aber sonst…

  • Sascha
    Sascha - 18. Januar 2010 um 11:29 Uhr

    Mal von den diversen Rechtschreibfehlern abgesehen, sicherlich ist nicht jeder Kunde von df Deutscher und mit der Grammatik vertraut – die Mail an sich ist einfach irgendwie frech.

  • Knut O.E. Pankrath
    Knut O.E. Pankrath - 18. Januar 2010 um 11:34 Uhr

    Der Mensch sollte bei seinem Mailbeantwortungsbot vielleicht die Option krassdeutsch / hiphopserisch wegklicken.

  • Tobia Sara
    Tobia Sara - 18. Januar 2010 um 11:34 Uhr

    Mal abgesehen von Art und Inhalt der Mail: Natürlich ist es kein Problem, wenn ein Kunde als Ausländer nicht gut deutsch spricht/schreibt. Wobei das in diesem Fall, ohne zu viel verraten zu wollen, wohl eher nicht zuzutreffen scheint.

  • Richard
    Richard - 18. Januar 2010 um 13:28 Uhr

    Ohje… 🙂

  • Gerald
    Gerald - 18. Januar 2010 um 13:47 Uhr

    Tja, wenn einem nachts der Strom gezwickt wird weil man nicht zahlen kann und eine Lesebrille zum erkennen der Buchstaben auf der Tastatur auch zu teuer ist DANN KANN DAS SCHONMAL PASSIEREN 🙂 🙂 🙂

    Ich denke aber eher daß es sich hier um einen fortgeschrittenen Analphabeten handelt der bereits Nachhilfe bekommt 😉

  • Ronny H. Richter
    Ronny H. Richter - 18. Januar 2010 um 14:23 Uhr

    Hallo Gerald,

    unabhängig, ob es bei dem Kunden zutrifft und ohne jetzt eine große Diskussion loszutreten, ist der Sarkasmus in Ihrem letzten Satz über „Analphabeten“ nicht angebracht. Es gibt allein in Deutschland ca. 4 Millionen Analphabeten. Eine große Werbeoffensive sollte eigentlich die teilweise unwissende Gesellschaft aufklären. Vielleicht wird Ihnen durch folgenden Artikel klar, mit welche Schwierigkeiten Analphabeten im täglichen Leben zurecht kommen müssen: http://www.neues-deutschland.de/artikel/163033.die-macht-der-buchstaben.html.

  • Zarquod
    Zarquod - 18. Januar 2010 um 14:43 Uhr

    @Ronny H. Richter:
    Also, wenn wir auch milde Formen von funktionalem Analphabetismus hinzurechnen wollen, erscheint mir die Zahl von 4 Mio. beim Blick auf diverse Foren im Web als viel zu optimistische Schätzung.

  • Christoph
    Christoph - 18. Januar 2010 um 15:47 Uhr

    Immer wieder erstaunlich was so alles durch den Spamfilter kommt. =)

  • Eike
    Eike - 18. Januar 2010 um 20:48 Uhr

    Ich weiß, ihr dürft es natürlich nicht veröffentlichen… Aber ich glaube zu wissen, wer der Absender war: Giovanni Trapattoni

  • Jens
    Jens - 18. Januar 2010 um 22:33 Uhr

    Falsche Kategorie im Blog. Korrekter wäre „Fachchinesisch“. 😉

  • Sascha Lobo
    Sascha Lobo - 19. Januar 2010 um 09:23 Uhr

    das war doch mein Brief an euch?!

  • Enigma
    Enigma - 19. Januar 2010 um 14:36 Uhr

    Falls stimmt, was Sascha – der offenbar fehlerloses Deutsch schreiben kann – behauptet, sollte dF mal dringend seine Mail-Systeme checken! 😀

    Gruß,
    Jan