Wie Sie Ihre WooCommerce-Shop-Seite gestalten – 8 wichtige Tipps

Seitenbesucher helfen Ihrem Onlineshop wenig, wenn daraus keine Kunden werden. Die Konversionsrate ist eine typische Herausforderung im Onlinehandel. Im globalen Schnitt liegt diese nur bei rund 2,6 Prozent bei Desktop-Nutzung und 1,9 Prozent bei Smartphone-Nutzung (Quelle: Kibo Commerce). Lernen Sie jetzt wichtige Tipps kennen, wie Sie Ihre WooCommerce-Shop-Seite gestalten und die Konversionsrate steigern!

WordPress mit WooCommerce für flexible Onlineshop-Lösungen

WooCommerce ist die Onlineshop-Erweiterung für WordPress. WordPress ist das mit Abstand erfolgreichste Open-Source Content-Management-System (CMS) auf dem Markt. Beide Komponenten zusammen bieten Ihnen alle Möglichkeiten für einen flexibel einsetzbaren Onlineshop und den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen. Basis der Gestaltung von WordPress- und WooCommerce-Websites ist die verwendete Vorlage, auch Theme genannt. Nach der Installation hat der Installations-Wizard vier Menüpunkte generiert:

  • die Shopseite mit einer Übersicht der Produkte
  • den Warenkorb zur Sammlung aller Bestellungen
  • die Kasse zum Bezahlen und für die Kaufabwicklung
  • den Bereich der Kundenkonten mit Anzeige der Bestellübersicht und der Kontaktdaten

Hinweis: Auf der WordPress-Website finden Sie zahlreiche WordPress-Themes und können diese nach Eignung für den E-Commerce sortieren. Die Auswahl hängt von Ihrer Branche und den Produkten ab.

1. Niedrige Konversionsrate: Das Warum beantworten

Warum interessieren sich Besucher für Ihren Onlineshop, konvertieren jedoch nicht in Kunden? Wenn Sie Antworten auf diese Frage finden, können Sie Ihre Gestaltung optimal an den Erkenntnissen ausrichten.

Die Erfahrungen anderer Shopbetreiber zeigen, dass insbesondere folgende Kriterien entscheidend sind:

  • die Versandoptionen
  • die Preisanzeige
  • die Nutzerfreundlichkeit bei der Warenkorbbedienung
  • die Bedienung auf mobilen Geräten

2. Optimale Positionierung: transparente Darstellung der USPs

Die Gestaltung Ihres Onlineshops zielt auf die transparente Darstellung der Unique Selling Points (USPs) ab, auch Angaben zu Versandkosten und Lieferzeit gehören an einen zentralen Ort. Die obere Zeile des Headers bietet sich für Informationen zum Versand und den Bezahlmöglichkeiten an.

3. Gestaltung & Struktur: Kategorien anlegen und Mehrwert bieten

Wenn Sie Ihre WooCommerce-Shop-Seiten gestalten, stehen die leichte Orientierung und Navigation im Vordergrund. Sämtliche Produkte untereinander anzuzeigen, ist in der Regel wenig sinnvoll. Stattdessen empfiehlt sich die Unterteilung in Kategorien und Unterkategorien. Auf diese Weise lassen sich Produkte einer Produktgruppe übersichtlich darstellen.

Die Kategorieseiten eignen sich darüber hinaus ideal für die Anzeige ausführlicher Einkaufsratgeber, in denen Sie das Angebot vorstellen und Besuchern mit den besten Informationen bei der Kaufentscheidung unterstützen. Diese Texte sollten Ihrer Leserschaft echten Mehrwert bieten und zugleich für die Suchmaschinen optimiert sein.

Tipp: Lernen Sie auch unsere 10 SEO-Tipps für Unternehmen kennen und 10 SEO-Fehler, die Sie vermeiden sollten.

4. Gütesiegel anzeigen: Vertrauen fördern

Für Onlineshops gibt es Gütesiegel, die Sie erwerben können. Trusted Shops gehört in diesem Bereich zu den Marktführern. Die Spezialisten von Trusted Shops prüfen die Onlineshops der Mitglieder auf Herz und Nieren. Dazu zählen Punkte wie der Kundenservice, die Bewertung des Händlers durch Kunden, die Echtheit der Identität und Möglichkeiten der Erreichbarkeit. Weiter bestätigt das Gütesiegel den korrekten Umgang mit persönlichen Daten und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen. Die Integration fördert das Vertrauen in die Sicherheit Ihres Shops.

5. Inhalt: Die Mission

Ihr Business und WooCommerce-Shop braucht eine Mission, ein Ziel, das verfolgt wird. Sie können zum Beispiel Themen wie Nachhaltigkeit und gerechte Arbeitsbedingungen zu den Werten Ihres Unternehmens machen und diese auch im Onlineshop vermitteln. Die Shopbesucher können sich leichter mit Ihrer Marke identifizieren, wenn Sie für etwas einstehen. Stimmen Sie Ihre Strategie und die Text- und Medieninhalte optimal darauf ab und feilen Sie so am Image Ihrer Marke. Ein Onlineshop mit einer klaren Mission überzeugt Besucher eher als eine reine Fokussierung auf die Produktdarstellung.

6. Kommunikation: WooCommerce-Shop-Seite gestalten und Live-Chat integrieren

Exzellenter Kundenservice steht immer weit oben auf der Liste erfolgreicher Verkäufer. Bieten Sie Ihren Kunden zusätzlich zur Kontaktaufnahme per Telefon und E-Mail einen Live-Chat an. Auf diese Weise steigt die Wahrscheinlichkeit der Kontaktaufnahme.

7. Funktionalität: Live-Suche anzeigen

Wonach die Kunden Ihrer Website suchen, ist auch für andere interessant. Zeigen Sie den Besuchern daher häufig gesuchte und beliebte Artikel in einem gesonderten Bereich.

8. Besucheranalyse: Seitenbesuche auswerten mit Heatmaps und Änderungen mit A/B-Tests prüfen

Heatmaps zeichnen die Mausbewegungen der User auf und stellen sie in Diagrammform dar. Sie helfen Ihnen dabei, typische Verhaltensmuster Ihrer Seitenbesucher zu analysieren. Auf diese Weise lassen sich Hindernisse entdecken, die Besucher vom Kauf abhalten. Dabei kann es sich zum Beispiel um schnell identifizierbare Probleme wie einen kaum sichtbaren Button handeln.

Der Erfolg von Design-Änderungen lässt sich mit A/B-Tests überprüfen und so sicherstellen, dass die neue Version die Konversionsrate steigert.

Tipp: Erfahren Sie auch, wie Sie einen A/B-Split-Test richtig durchführen.

Zusammenfassung

Wenn Sie Ihre WooCommerce-Shop-Seite gestalten, ist das Ziel, dass möglichst viele Seitenbesucher den Handlungsaufforderungen folgen und ein Produkt kaufen oder eine Dienstleistung buchen. Mit den vorgestellten Tipps können Sie sie optisch und inhaltlich optimieren, die Leserschaft besser informieren als Konkurrenten und so zum Kauf animieren.

Wussten Sie, dass Sie bei einem WooCommerce Hosting-Paket von DomainFactory Premium Erweiterungen im Wert von über 4500,- Euro kostenlos inkusive erhalten. Optimieren Sie Ihren Warenkorb, den Versand, die Verwaltung uvm. Erfahren Sie mehr über WooCommerce-Hosting von DomainFactory.

Titelmotiv: Bild von Photo Mix auf Pixabay 

End of article

Wolf-Dieter

Über den Autor

Wolf-Dieter

Wolf-Dieter Fiege ist Senior Specialist für Content Marketing und SEO und verantwortlicher Redakteur des DomainFactory Blogs. Er interessiert sich leidenschaftlich für neue Themen aus der IT- Welt und engagiert sich für Open-Source-Communities. Sein Motto: Immer offen für neue Ideen.

0 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz