8 Tipps, wie Sie Ihren Organic Traffic steigern können

Der beste Weg für mehr Website-Besucher ist die Steigerung des Organic Traffic. Gemeint sind Links, die auf Ihre Website weiterleiten und für die Sie nicht bezahlt haben. Lernen Sie jetzt 8 Tipps kennen, mit denen Sie Ihren Organic Traffic steigern!

Was ist Organic Traffic? 

Traffic steht für den Datenfluss im Internet. Der Organic Traffic (deutsch „organischer Verkehr“) bezieht sich auf Besucher Ihrer Website, die zum Beispiel über eine Suchmaschine zu Ihnen gefunden haben. Nicht zum Organic Traffic zählen Seitenbesucher, die über den Klick auf Paid Traffic (bezahlte Links) zur Website gelangen. 

Ihr organischer Traffic lässt sich weiter unterteilen: 

  • Direct Traffic steht für Besucher, die die Website-URL im Browser eingegeben haben. 
  • Social Traffic fasst die Seitenbesucher zusammen, die über Links in sozialen Netzwerken auf Ihre Website gelangen. 
  • Referral Traffic bezieht sich auf Gäste, die über einen Backlink zu Ihnen gekommen sind. 

Um mehr Klicks zu generieren, müssen Ihre Webseiten jeweils für Schlüsselwörter optimiert sein und in den Google-Suchergebnissen auf Seite 1 auftauchen. 

Wie kann ich meinen Organic Traffic überwachen? 

Abbildung: Wie Sie Ihren Organic Traffic steigern können - Google Analytics Traffic Quellen
Abbildung: Google Analytics zeigt den Anteil von Organic, Referral, Social und Direct Traffic an.

Mithilfe von Analysetools können Sie das Verhalten Ihrer Website-Besucher überprüfen. Tools wie Google Analytics zeigen Ihnen, wie die Gäste auf Ihren Internetauftritt gelangen. Nutzen Sie die detaillierten Informationen zur kontinuierlichen Website-Optimierung. 

8 Tipps umsetzen und Organic Traffic steigern 

Die folgenden Tipps helfen Ihnen bei der Optimierung Ihrer Website, damit Gäste möglichst lange bleiben und Suchmaschinen die Beiträge mit einem hohen Ranking belohnen. 

1. Schreiben Sie für Ihre Leser, nicht für Suchmaschinen 

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für jeden Website-Betreiber ein wichtiges Thema. Viele konzentrieren sich auf die Integration bestimmter Keywords und schreiben unnötig lange Texte, um durch Quantität und viele Keyword-Einbindungen ein hohes Ranking zu erreichen. Das Ergebnis kann für die Seitenbesucher und Betreiber gleichermaßen frustrierend sein. 

Tatsächlich analysieren die Suchmaschinen das Verhalten der Seitenbesucher und entscheiden anhand dessen, wie gut der Inhalt bewertet wird. Berücksichtigt werden Daten wie die Verweildauer und die Anzahl der besuchten Seiten. Springt ein Besucher nach wenigen Sekunden wieder ab, kann die Suchmaschine davon ausgehen, dass die gewünschte Information nicht gefunden wurde. Hat der Leser den Text über mehrere Minuten bis zum Ende gelesen, war der Inhalt vermutlich interessant und aussagekräftig. 

Ihre Aufgabe ist es, in erster Linie für Ihre Leser zu verfassen. Achten Sie bei Ihren Texten auf einen roten Faden, schreiben Sie interessant, vermeiden Sie Wortwiederholungen und Keyword-Stuffing. Die übermäßige Verwendung von Keywords nervt Ihre Leser und wird längst von Suchmaschinen mit einem schlechteren Ranking abgestraft. 

2. Starten Sie einen Blog 

Unternehmen, Onlineshops und alle Websites können ihren organischen Traffic mit einem Blog massiv steigern. Bloggen Sie über relevante Themen in Ihrer Branche. Berichten Sie über Entwicklungen und Trends, geben Sie Tipps und präsentieren Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet. 

Schreiben Sie Artikel mit echtem Mehrwert. Die Beiträge sprechen ein größeres Publikum an. In der Folge erreicht Ihre Website zu weiteren Schlüsselwörtern eine gute Bewertung und mehr Besucher gelangen auf die Website. Veröffentlichen Sie regelmäßig neue Blogbeiträge, antworten Sie auf Kommentare und tauschen Sie sich mit Ihren Lesern aus. 

Wie hoste ich einen Blog? Hier zeigen wir Ihnen die besten Möglichkeiten im Vergleich.

3. Inhalt für Featured Snippets optimieren 

Abbildung: Wie Sie Ihren Organic Traffic steigern können - SERP DomainFactory
Abbildung: SERPS zeigen Antworten direkt in den Suchergebnissen an und steigern die Klickrate. 

Die meisten Websites werden über Suchmaschinen gesucht und gefunden, Google ist mit Abstand Marktführer. In der Google-Suche sehen Sie neben den organischen Treffern zusätzlich bezahlte Treffer (Paid Traffic) und Featured Snippets. Ein Snippet ist eine Box oberhalb der Suchergebnisse (Position 0), die einen Textausschnitt einer Website anzeigt und den Suchenden direkt mit einer Antwort versorgt. 

Wenn die Suchmaschine kein Featured Snippet anzeigt, beträgt die durchschnittliche Klickrate Studien zufolge für den ersten organischen Treffer 26 Prozent. Mit Featured Snippet sinkt die Klickrate für den ersten Treffer auf 19,6 Prozent, 8,6 Prozent der Nutzer klicken auf das Featured Snippet (Ahrefs, 2020). 

Ihre Aufgabe: Erstellen Sie Inhalte, die Suchmaschinen als Featured Snippets anzeigen. Es gibt keinen garantierten Weg, folgende Schritte können allerdings helfen: 

  • Beantworten Sie Fragen im Text direkt mit Listen und Aufzählungen. 
  • Erstellen Sie How-to-Anleitungen und FAQs. 
  • Beantworten Sie Fragen kurz und auf den Punkt. 
  • Integrieren Sie das Keyword, bei dem das Snippet angezeigt werden soll. 

4. Keywords einbinden 

Die Zeiten des Keyword-Stuffing sind zum Glück vorbei und die Suchmaschinen strafen eine zu häufige Nennung ab. Dennoch sind die Schlüsselwörter für das Suchmaschinen-Ranking weiterhin wichtig. Eine Keyword-Dichte von 3 Prozent gilt als Maximum, auf 100 Wörter darf das Schlüsselwort also nur dreimal vorkommen. 

Es gelten folgenden Regeln und Empfehlungen zur Schlüsselwortintegration: 

  • weit vorn im Title Tag 
  • am Anfang der Meta-Description 
  • in der Überschrift erster Ordnung (H1) 
  • im ersten Textabsatz und letzten Absatz 
  • gelegentlich in Zwischenüberschriften 
  • mit Singular, Plural und Synonymen arbeiten 

Suchen Sie nach passenden Keywords, die für Ihren Internetauftritt, Ihre Produkte und Dienstleistungen relevant sind. Lesen Sie unseren Beitrag SEO-Tools kostenlos nutzen und Website optimieren für weitere Tipps zur Recherche. 

5. Meta-Beschreibung, die zum Klicken animiert 

Nutzer der Suchmaschinen sehen zuerst den Titel und die Meta-Beschreibung der Beiträge unterschiedlicher Websites und wählen anhand dieser Information aus. 

Empfohlen ist eine animierende Sprache mit Handlungsaufforderung. Investieren Sie hier etwas Zeit. Der Titel sollte maximal 60 Zeichen lang sein, die Meta-Beschreibung 156 Zeichen. Beliebt ist die Verwendung von Symbolen wie hier: 

Titel: Die besten Laptops 2020 ❤ für Büro und daheim 
Meta-Beschreibung: Mit den besten Laptops 2020 steigern Sie Ihre Produktivität und arbeiten effizient ➠ Jetzt die Top 10 kennenlernen und Ihren Gewinner ✔ auswählen! 

Erlaubt ist, was auffällt, die Aufmerksamkeit auf sich zieht und zum Klicken animiert. 

6. Inhalte in sozialen Medien teilen und Organic Traffic steigern 

Social Traffic gehört ebenfalls zum organischen Traffic. Am besten suchen Sie zwei Social-Media-Kanäle aus, in denen Sie ein Konto für Ihre Website errichten und regelmäßig etwas posten. Wenn Sie einen neuen Beitrag schreiben, teilen Sie diesen auf den Plattformen und locken so mehr Besucher an. 

7. Alte Beiträge neu aufbereiten 

Der Content veraltet mit der Zeit. Andere Website-Betreiber können die Themen ebenfalls behandeln, mit neuen Informationen anreichern und ein höheres Suchmaschinen-Ranking erzielen. Aktualisieren Sie daher alte Beiträge, damit diese wieder von mehr Besuchern gelesen werden. Überarbeiten Sie unter anderem Angaben zu Daten, Statistiken und veraltete Inhalte. 

Prüfen Sie die Lesbarkeit und Übersichtlichkeit. Strukturieren Sie den Text gegebenenfalls in kleinere Paragrafen mit mehr Zwischenüberschriften. 

8. Organic Traffic steigern mit kurzen Ladezeiten 

Der letzte Tipp bezieht sich auf die Nutzerfreundlichkeit Ihrer Website. Dauert das Laden eines Beitrags länger als drei Sekunden, springt bereits ein Drittel der potenziellen Gäste ab. Mit kostenlosen Tools wie GTmetrix und Google PageSpeed Insights überprüfen Sie die Ladezeit und erhalten Hinweise zur Beschleunigung. In der Folge verlassen weniger Besucher frühzeitig Ihre Seite, was Suchmaschinen positiv bewerten. 

Zusammenfassung 

Wenn Sie Ihren Organic Traffic steigern, gelangen mehr Besucher über unbezahlte Links auf Ihre Website. Ein hohes Ranking in den Suchmaschinen ist die wichtigste Quelle. Optimieren Sie jeden Beitrag für ein bestimmtes Keyword, starten Sie einen Blog, feilen Sie an den Meta-Beschreibungen und nutzen Sie die weiteren Tipps! 

End of article

DomainFactory

Über den Autor

DomainFactory

Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

0 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz