Kurz erwähnt: „Daten-Wiederherstellung bei domainfactory“

„Es ist so das Schlimmste, was einem Webmaster passieren kann. Man besucht seine eigene Seite und es kommt ein 403-Fehler. Man guckt anschließend natürlich sofort auf den FTP-Server. Hier muss man dann feststellen, dass alle Daten komplett weg sind.“

Vollständigen Artikel lesen.

End of article

Sara Marburg

Über den Autor

Sara Marburg

Geschäftsführung (bis 11/13)

8 Kommentare

Bitte füllen Sie das Captcha aus : *

Reload Image

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Gerald
    Gerald - 25. November 2011 um 08:39 Uhr

    Mich würde interessieren ob dF auch den Grund der Löschung herausfand.
    Eine sofortige Änderung aller Passworte und ein scannen des Arbeitsrechners auf Trojaner wäre wohl ratsam.

    Ein Kommentar auf der Seite des Autors ist nicht möglich. Da bei abschicken des Kommentars eine Fehlermeldung erscheint man hätte das Spamschutzfeld nicht ausgefüllt. Es gibt da aber gar keines….

  • Martin
    Martin - 25. November 2011 um 15:17 Uhr

    Hi,
    ich verstehe dass ihr auch etwas Geld verdienen wollt, warum stellt ihr nicht trotzdem eine Möglichkeit zur Verfügung dass man die Aufbewahrungszeit sowie die Intervalle Der Backups selbst festlegen kann?
    liebe Grüße

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 25. November 2011 um 16:26 Uhr

    @Martin: Es wird ein internes Backusystem benutzt für die Backups. Dieses besteht aus einer großen Anzahl von Servern und ist insgesamt recht komplex, um die hohen Anforderungen an Datentransfer und Sicherheit zu gewährleisten. I. d. R. werden Backups drei Tage lang vorgehalten und nach einem sehr detailliert abgestimmten Plan werden diese erzeugt. Es ist hier nicht möglich individuelle Festlegungen zu treffen, da z. B. im SharedHosting der ganze Server gesichert wird und hier somit nicht auf einen Account bezogen gewählt werden kann. Auch bei Managed Servern wäre das schwierig zu realisieren, dass individuelle Einstellungen möglich sind. Im Regelfall sind die von uns gewählten Zeitspannen ideal und retten oft die verloren gegangenen Daten (z. B. durch versehentliches Löschen) .

  • Steffen G.
    Steffen G. - 25. November 2011 um 18:29 Uhr

    Generell sind die 11€ natürlich jeden Cent wert, wenn man sich dadurch mehr als eine Stunde Arbeit erspart – auf der anderen Seite würde ich mir aber doch eine automatisierte, kostenlose Wiederherstellung wünschen. Einer der wenigen Kritikpunkte an dF. Verschmerzbar, aber trotzdem mit Potenzial zur Verbesserung 😉

    Steffen

  • Moritz
    Moritz - 28. November 2011 um 22:32 Uhr

    Ja stimmt. Eine zumindest günstigere automatisierte Wiederherstellung wäre schon sehr praktisch.

  • Nils Dornblut
    Nils Dornblut - 28. November 2011 um 23:05 Uhr

    Auch eine Automatik wäre in dem Sinne ja nicht umsonst. Sie müsste entwickelt und betreut werden, Würde man das mit in den Tarif einkalkulieren, würde nur die Verteilung der Kosten sich ändern. Aktuell wird dies anteilig auf den jeweils Betroffenen umgelegt. Auch ist der Preis nach unserem Ermessen sehr günstig. Im Regelfall braucht man solche Leistungen ja nur sehr selten und Automatisierung ist kein Allheilmittel. Backups sind eine hochkomplexe Sache und Spezialfälle könnte man nur schwierig abdecken. Daher ist es insgesamt betrachtet so die beste Möglichkeit nach unseren Einschätzungen. An der Wiederherstellung selbst kann man nicht direkt verdienen, was sicher klar wird, wenn man den dadurch entstehenden Aufwand und die Spezialfälle mit sehr großen Aufwand gegenrechnet.

    • Rene
      Rene - 10. Februar 2015 um 23:21 Uhr

      Ich finde das schade, dass dieses so hoch komplex ist.
      Bei Godaddy habe ich noch einen kleinen Zweitaccount und dort ist das mit integriert. Ich kann mir die kompletten Backups (inklusive Datenbankbackups) auch auf meinen Computer herunterladen. Auch kann man solche Backups selbst einspielen ohne am Telefon in der Wartescheife zu hängen.
      VG Rene

  • MissVip
    MissVip - 29. November 2011 um 22:22 Uhr

    Jetzt tut mal nicht so. 11 € ist der Backup-Service auf jeden Fall Wert. Auch ich kam schon mal in den Genuss. Nach 30 Min. war alles wieder in Ordnung.