Mehr als 10 Millionen .org-Domains

Die internationale Top-Level-Domain .org, kurz für „Organisation“, feiert das Erreichen von mehr als 10 Millionen registrierten Domains. Damit ist .org nach .com und .net die dritte generische Domain-Endung, die aktuell mehr als 10 Millionen registrierte Domains zählt.

.org war ursprünglich als Domain-Endung für Non-Profit-Organisationen vorgesehen, verfügt jedoch über keine diesbezüglichen Registrierungsbeschränkungen und erfreut sich bereits seit langem auch außerhalb des Non-Profit-Bereichs großer Beliebtheit. Übrigens auch in Europa und gerade in Deutschland. Immerhin ca. 5 % aller registrierten .org-Domains weisen einen Domain-Inhaber mit deutschem Sitz aus.

Peter Mueller

Über den Autor

Peter Mueller

Geschäftsführung (bis 11/14)

10 Kommentare

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Fred
    Fred - 14. Juli 2012 um 21:36 Uhr

    Sehr beliebt ist .org inzwischen auch im Erotikbereich, wegen org wie org asmus. Angesichts dieser Entwicklung ist org für seriöse Webseiten nicht mehr zu empfehlen.

    • Peter
      Peter - 16. Juli 2012 um 13:20 Uhr

      @Fred: Diese Schlussfolgerung teilen wir offen gesagt nicht. Erotik-Inhalte finden sich unter nahezu allen großen TLDs. Statistiken über Verteilungen zwischen den TLDs sind mir im Augenblick zwar keine bekannt, allerdings erscheint uns eine Betrachtung etwaiger Erotik-Inhalte für die Bewertung der Seriosität einer Top-Level-Domain zu einfach.

  • Fred
    Fred - 16. Juli 2012 um 14:20 Uhr

    Mit Statistik kommt man hier nicht weiter. Das Problem ist das fast jeder wenn er „org“ liest sofort an org asmus denkt. Ich möchte eine Webadresse haben die seriös klingt, das ist bei org(asmus) nicht der Fall. Irgendwelche Erotik-Begriffe finde ich daher unpassend, wenn auch nur ein Bruchstück davon.

    • Peter
      Peter - 16. Juli 2012 um 14:35 Uhr

      @Fred:

      „Mit Statistik kommt man hier nicht weiter.“

      Ich versuche es dennoch 😉 Werfen Sie bei Bedarf gerne einmal einen kurzen Blick in den halbjährlichen Bericht der Vergabestelle von .org-Domains: http://pir.org/pdf/dashboard_2H_2011.pdf

      Auf Seite 4 finden Sie dort eine grobe Aufteilung der Inhalte von .org-Domains. Zugegeben: Domains mit erotischen Inhalten dürften dort gar nicht erst erfasst worden sein. Dennoch lassen die hohen Anteile für Schulen und gemeinnützige Einrichtungen und Umweltschutzthemen in unseren Augen gerade den gegenteiligen Schluss zu.

  • darki
    darki - 16. Juli 2012 um 14:33 Uhr

    Also an org-asmus hab ich bislang noch nie bei der Endung denken müssen und die Assoziation ist schon etwas weit hergeholt. Und bei jeder Endung wird es einige Erotik-Domains geben, das ist ja auch nicht unbedingt unseriös oder gehört zur Schmuddelecke.
    Aber es gibt ja zum Glück auch noch genügend andere TLDs die man nutzen kann.

  • Ich nu wieder
    Ich nu wieder - 16. Juli 2012 um 23:46 Uhr

    @Fred
    was hast Du denn für Gedanken, ich wäre nicht mal im entferntesten darauf gekommen org mit (Org)asmus in Verbindung zu bringen.

  • luiki
    luiki - 19. Juli 2012 um 17:33 Uhr

    Stimmt….auch mir käme bei org-Endungen nicht nicht Assoziation mit Orgasmus in den Sinn! Aber jedes (männliche) Hirn tickt halt anders:-))

  • Enigma
    Enigma - 20. Juli 2012 um 06:28 Uhr

    Hm, „fast jeder“ scheint mir auch ziemlich weit hergeholt zu sein – ich wäre bisher jedenfalls nicht darauf gekommen. Wahrscheinlich werden die Leser dieser Kommentare ab jetzt aber daran denken müssen… 😉

  • Dennis
    Dennis - 9. August 2012 um 19:22 Uhr

    .org mit Orgasmus in Verbindung zu bringen, ist der größte Quark, den ich seit langem gelesen habe. Also sorry.

    • Alex
      Alex - 18. September 2018 um 15:17 Uhr

      das habe ich auch noch nie gehört! Blödsinn find ich…