Das eigene Online-Business: 7 Schritte zum Erfolg

Flexible Arbeitszeiten, keine nervigen Kollegen und Vorgesetzte – das eigene Online-Business bietet vielen eine spannende Möglichkeit für einen attraktiven Zusatzverdienst. Und was als Nebenverdienst beginnt, kann sich mit der Zeit zur Haupteinnahmequelle entwickeln. Damit Ihr Online-Business erfolgreich ist, müssen Sie Besucher auf Ihre Website lenken und in Kunden verwandeln. Mit den folgenden Tipps gründen Sie ein Online-Business und steigern Sie die Besucherzahlen.

Online-Business gründen: die notwendigen Schritte im Überblick

  1. Erst den Markt analysieren, dann das Produkt bzw. die Dienstleistung wählen. Identifizieren Sie einen Bedarf und befriedigen Sie diesen.
  2. Erstellen Sie eine schnell ladende und leicht zu bedienende Website. WordPress mit dem WooCommerce-Plugin ermöglicht die schnelle und einfache Einrichtung eines Onlineshops. Nutzen Sie das WordPress Hosting.
  3. Schreiben Sie einzigartige Texte für die Produktkategorien und Produkte, die zum Kauf anregen und für Suchmaschinen optimiert sind.
  4. Investieren Sie in Online-Werbung, um schnell potenzielle Kunden auf Ihr Angebot aufmerksam zu machen.
  5. Erarbeiten Sie sich in Ihrem Gebiet online einen Expertenstatus, indem Sie Beiträge für andere Websites schreiben, Videos bei YouTube veröffentlichen und in den sozialen Medien aktiv sind.
  6. Nutzen Sie die Möglichkeiten des E-Mail-Marketings. Lesen Sie unsere Tipps zur Betreffzeile und über optimiertes Newsletter-Design.
  7. Steigern Sie den Umsatz durch Backend-Verkäufe und Upselling. Bei Backend-Verkäufen handelt es sich um Produkte, die Kunden nach dem Kauf eines Ursprungsprodukts zusätzlich bestellen. Upselling beschreibt das Ziel, Kunden zum Kauf eines höherwertigen Produkts zu motivieren.

Worüber muss ich mich für mein Online-Business informieren?

  • Ein wichtiges Thema sind die Steuern: Überlegen Sie sich, ob Sie Ihre Dienstleistungen oder Produkte national, innerhalb Europas oder weltweit anbieten möchten. Entsprechend müssen Sie sich mit den geltenden steuerlichen Aspekten auseinandersetzen.
  • Die Geschäftsform: Einzelunternehmen, eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die offene Handelsgesellschaft (OHG) oder Kommanditgesellschaft (KG)? Informieren Sie sich über die Vorteile und Eigenschaften der verschiedenen Geschäftsformen.
  • Bezahlmöglichkeiten: Bei der Bezahlung ist es sinnvoll, Kunden viele Möglichkeiten anzubieten. Die meisten Kunden bezahlen per Kreditkarte, Sofortüberweisung oder via PayPal. Bieten Sie weitere Bezahlmöglichkeiten an; für CMS wie WordPress gibt es zahlreiche Plugins.
  • Namensrechte, Bildrechte &C opyright beachten: Bei sämtlichen Inhalten der Website und den Produkten selbst müssen Sie darauf achten, keine Namensrechte zu verletzen, und geltende Rechte beachten.
  • Datenschutz und verpflichtende Informationen: Sie müssen mit Ihrem Onlineshop die Regeln der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einhalten. Dazu gehört unter anderem die verschlüsselte Datenübertragung mit SSL-Zertifikat. Achten Sie auf ein korrektes Impressum, eine korrekte Widerrufsbelehrung, machen Sie den Bestell-Button („Jetzt kostenpflichtig bestellen“) eindeutig als solchen erkennbar und reduzieren Sie Haftungsrisiken mit einer AGB.

Wie führe ich mehr Besucher zu meinem Onlineshop?

Die Besucherzahlen steigern Sie durch:

  • hochwertige und suchmaschinenoptimierte Inhalte mit Mehrwert
  • E-Mail Marketing
  • Videos auf YouTube
  • Suchmaschinen-Marketing
  • Social-Media-Marketing

Die Optimierung der Texte und Bilder für die Besucher und Suchmaschinen in Eigenregie kostet Sie nichts und ist für ein erfolgreiches Online-Business Pflicht. Nutzen Sie diese Tipps:

  • Jede URL hat ein Haupt-Keyword.
  • Das Keyword gehört in die Metadaten (Link setzen). Das Keyword steht im Meta-Title weit vorn und wird in der Meta-Description genannt. Ebenso setzen Sie es in der Überschrift und im Text. Vermeiden Sie Keyword-Stuffing!
  • Das Keyword ist in der lesbaren URL enthalten.
  • Verwenden Sie Bilder mit Alt-Beschriftung und Bildunterschriften, gegebenenfalls auch Videos.
  • Verlinken Sie die einzelnen Seiten Ihrer Website untereinander. Setzen Sie zum Beispiel nach einer Produktbeschreibung Links auf höherwertige Produkte.
  • Schreiben Sie Blogbeiträge mit Mehrwert für den Kunden.

Für ein gutes Ranking in den Suchmaschinen spielen Backlinks von anderen Websites eine wichtige Rolle. Kümmern Sie sich um hochwertige Backlinks, indem Sie zum Beispiel Gastbeiträge für relevante Websites schreiben.

Die Seitenladegeschwindigkeit ist ebenfalls ein wichtiger Rankingfaktor der Suchmaschinen. Ihr Onlineshop sollte möglichst innerhalb von drei Sekunden geladen sein, andernfalls springt bereits ein Drittel der potenziellen Kunden ab und sucht auf einer anderen Website nach den gewünschten Produkten oder Dienstleistungen. Testen Sie mit Google Pagespeed Insights die Ladegeschwindigkeit der Website und nutzen Sie die Tipps zur Optimierung. Schauen Sie sich auch unsere SEO-Tipps für Ihr Unternehmen an.

Zusammenfassung: Schritt für Schritt zum eigenen Online-Business

Ihr eigenes Online-Business aufzubauen kostet vor allem Zeit. Sie müssen sich über die Bedürfnisse des Markts informieren, passende Produkte oder Dienstleistungen anbieten und diese mit Ihrem Onlineshop für Kunden erreichbar machen. Neben den rechtlichen und inhaltlichen Pflichten kommt es auf die SEO-Maßnahmen, den Einsatz von Werbung und Social Media an. Die dargestellten Tipps liefern Ihnen einen Einstieg in das Thema, die Links bieten vertiefende Informationen.

End of article

DomainFactory

Über den Autor

DomainFactory

Als Qualitätsanbieter überzeugen wir mit HighEnd-Technologie und umfassenden Serviceleistungen. Mit mehr als 1,3 Millionen verwalteten Domainnamen gehören wir zu den größten Webhosting-Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

6 Kommentare

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der domainfactory GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.df.eu/datenschutz


  • Carl
    Carl - 8. Oktober 2019 um 10:37 Uhr

    Sehr guter Beitrag, zu dem Thema Copyright: Texte gehören auch dazu, neben Bildern, Videos etc. können auch Textabsätze geschützt sein und man darf diese nicht einfach von anderen Seiten kopieren. Sehe ich leider viel zu häufig.

  • Ghostwriter
    Ghostwriter - 27. Oktober 2019 um 20:16 Uhr

    Der Artikel gibt einen guten Überblick. Allerdings wird daraus nicht so ganz klar, welche Gewichtung die einzelnen Faktoren für den Erfolg der Website bzw. des Online-Business haben. Das wäre vielleicht interessant für einen weiteren Artikel.

  • Mia Hermann
    Mia Hermann - 2. Dezember 2019 um 12:27 Uhr

    Viele die mit einem Online Business starten, fangen mit Affiliate Marketing an. Affiliate Marketing bezeichnet man auch als Empfehlungsmarketing. Einfach erklärt, kannst du Produkte im Internet empfehlen und bekommst dafür eine Provision. Das funktioniert so, dass du entweder einen Blog oder eine eigene Webseite hast, in der Du über ein beliebiges Thema schreibst und deine persönlichen Erfahrungen mitteilst und passende Produkte weiterempfiehlst, die du getestet hast. Affiliate Marketing kann in jeder Nische betrieben werden.

  • Alfred Krist
    Alfred Krist - 2. Dezember 2019 um 14:08 Uhr

    Danke für diesen schönen und informativen Artikel

  • Patrick Haude
    Patrick Haude - 4. Dezember 2019 um 08:08 Uhr

    Ausgezeichneter Artikel und definitiv eine super Einstiegshilfe für Beginner.

  • Sarah
    Sarah - 4. Dezember 2019 um 11:42 Uhr

    Sehr guter Beitrag, toll zusammengefasst! Werde öfters vorbeischauen!

    LG