Hinweis zur Mehrwertsteuersenkung vom 01.07.2020 bis 31.12.2020

Für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 gilt ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16%. Dieser kommt jeweils zur Berechnung Ihres Produkts, sofern der berechnete Abrechnungszeitraum vor dem 01.01.2021 endet. Der reduzierte Satz wird sowohl für Neubestellungen als auch für bestehende Produkte angewandt.

Die Preise auf unserer Website, Warenkorb und auf Ihrer Bestellbestätigung sind weiterhin mit 19% Mehrwertsteuer ausgewiesen. In der Rechnung, die Sie für diese Produkte erhalten, erscheint Ihr zu zahlender Betrag entsprechend reduziert. Weitere Informationen und Beispiele finden Sie in unseren FAQ.

Hinweis lesen >

SQL-Datenbanken

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit in Deutschland, wählen Sie bitte DE, in Österreich AT und außerhalb Deutschlands und Österreich INT.

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit in Österreich, wählen Sie bitte AT, in Deutschland DE und außerhalb Deutschlands und Österreich INT.

Um Produkte und Leistungen bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen. Befinden Sie sich derzeit außerhalb Deutschlands oder Österreichs, wählen Sie bitte INT, in Österreich AT und in Deutschland DE.

Alle einklappen

Die Administration von SQL-Datenbanken erfolgt über eine Software namens „phpMyAdmin“.

Bevor Sie phpMyAdmin nutzen können, müssen Sie einmalig ein Zugangspasswort festlegen. Hierzu loggen Sie sich bitte in Ihr Kundenmenü ein, wechseln in den betreffenden Auftrag und wählen in der linken Menüspalte „Webspace“ → „SQL-Datenbanken“ aus. Wenn nicht bereits geschehen, vergeben Sie an dieser Stelle ein neues „Globales SQL-Passwort“. Dieses Passwort ist unabhängig von Ihrem Kundenmenü-Passwort und bleibt bis zu dessen neuerlicher Änderung gültig. Den „Globalen SQL-Benutzernamen“ finden eine Zeile oberhalb.

Um auf die Administrationsoberfläche des PHPMyAdmins zu gelangen, folgen Sie dem Link in Kundenmenü oder geben folgendes in die Adressleiste Ihres Browsers ein – bitte ersetzen Sie dabei „ihre-domain.tld“ durch Ihren Domainnamen:

https://ihre-domain.tld/sqladmin

Es erscheint ein kleines Pop-Up Fenster und Sie werden nach den Zugangsdaten für den phpMyAdmin gefragt. Als Benutzername verwenden Sie hier bitte den „Globalen SQL-Benutzernamen “, als Passwort tragen Sie bitte Ihr „Globales SQL-Passwort“ ein.

Bitte beachten Sie: Mit dem Browser Google Chrome ist eine Anmeldung in das PHPMyAdmin nicht möglich, wenn Umlaute im Passwort verwendet werden.

nach oben

Ein externer Zugriff auf die SQL-Datenbanken, also z.B. ein Zugriff über das Internet von Ihrem PC zu Hause aus mittels einer Verwaltungssoftware für Datenbanken, ist aus Sicherheitsgründen im SharedHosting-Bereich leider nicht gestattet.

Wenn Sie jedoch Webhosting-Pakete nutzen, in denen die Nutzung von SSH möglich ist (ab ManagedHosting), können Sie dies mittels eines sogenannten SSH-Tunnels umgehen. Wie Sie einen SSH-Tunnel aufbauen, erfahren Sie in den FAQ zu SSH. In unserem Forum finden Sie außerdem über die Suche weitere Informationen zu diesem Thema.

In den ManagedServer-Paketen ist es regulär ebenfalls nicht möglich, externe Zugriffe auf SQL-Datenbanken vorzunehmen. Da bei Nutzung eines ManagedServers jedoch ein eigener SQL-Dienst installiert und die Firewall-Konfiguration außerdem selbst administriert werden kann, kann bei Bedarf ein externer Zugriff auf Datenbanken ermöglicht werden!

Die FAQ zu den installierbaren Diensten sowie der Firewallkonfiguration für die ManagedServer finden Sie unter dem folgenden Link: FAQ - ManagedServer

nach oben

Um auf Ihre Datenbank zuzugreifen, z.B. wenn eine Datenbankabfrage über ein Skript realisiert werden soll, benötigen Sie den Servernamen, Usernamen und das Passwort der Datenbank.

  • Den Usernamen Ihrer Datenbank sehen Sie im Kundenmenü unter "SQL-Datenbanken". Er hat das Format db12345 bzw. db12345_1 bei weiteren Datenbanken.
  • Das Passwort der Datenbank legen Sie beim Erstellen der Datenbank fest und können es bei Bedarf im Kundenmenü unter dem Punkt "SQL-Datenbanken" ändern.
  • Den Servernamen bzw. Hostnamen: mysql5.ihre-domain.tld
    Ersetzen Sie "ihre-domain.tld" dabei bitte durch einen Domainnamen Ihres Auftrags.
    Alternativ können Sie statt eines Hostnamens auch die IP-Adresse des SQL-Servers verwenden. Diese lautet: 127.0.0.3
nach oben

 1. Über das Kundenmenü

Sie haben die Möglichkeit, über das Kundenmenü eine Sicherung Ihrer Datenbank zu erstellen. Klicken Sie dafür unter "SQL Datenbanken" neben der entsprechenden Datenbank auf  "Backup". Sie können dann die Einstellungen für die Sicherung anpassen und das Backup anfordern.

2. Per SSH

Wenn Sie einen Tarif nutzen, der die Verwendung von SSH beinhaltet, können Sie über die SSH-Konsole mit folgendem Befehl einen Dump Ihrer Datenbank erstellen:

mysqldump -hHOSTNAME -uDATENBANKNAME -pPASSWORT DATENBANKNAME > dump.sql
Bitte beachten Sie dabei:

  • Ersetzen Sie "HOSTNAME" durch den jeweils gültigen Hostnamen: mysql5.ihre-domain.tld
    Alternativ können Sie auch die IP-Adresse des SQL-Servers angeben. Diese lautet: 127.0.0.3
  • Geben Sie statt "DATENBANKNAME" den Namen der Datenbank ein, zum Beispiel db12345. Den Datenbanknamen erhalten Sie im Kundenmenü unter "SQL-Datenbanken" in der Tabelle mit den Datenbanken.

  • Ersetzen Sie "PASSWORT" durch das korrekte Datenbankpasswort. Achten Sie dabei bitte darauf, dass zwischen dem vorangestelltem "p" und dem Passwort kein Leerzeichen vorhanden sein darf.

  • Um Probleme mit der Zeichencodierung zu vermeiden, ist es zudem empfehlenswert, den Zeichensatz der Datenbank, wie z.B. Latin-1 oder UTF-8, mit anzugeben. Die Option für UTF-8 lautet beispielsweise --default-character-set=utf8.

 

Egal, ob der Dump über das Kundenmenü oder über SSH erzeugt wird, in beiden Fällen speichern Sie eine u.U. umfangreiche Datei in Ihrem Webspace ab. Stellen Sie daher vor Erstellung des Datenbank-Dumps sicher, dass Ihr Webspace (und ggf. die Quota des Speicherorts) über ausreichend freien Speicherplatz verfügt.

nach oben

1. Über ein Skript

Einen Dump können Sie über ein Skript in Ihre Datenbank bei DomainFactory einspielen. Laden Sie das Skript einfach auf Ihren Webspace und führen Sie es aus.

Ein Beispiel-Skript für das Einpflegen eines Datenbank-Dumps:

<?PHP  passthru("mysql -hHOSTNAME -uDATENBANKNAME -pPASSWORT DATENBANKNAME <  dump.sql"); ?>
Bitte beachten Sie dabei:

  • Die Datei "dump.sql", die den Datenbank-Dump enthält, muss auf Ihrem Webspace vorhanden sein und im gleichen Verzeichnis liegen, in dem auch das Skript abgelegt ist.
  • Ersetzen Sie "HOSTNAME" durch einen gültigen Hostnamen: mysql5.ihre-domain.tld
    Ersetzen Sie dabei "ihre-domain.tld" durch Ihren Domainnamen:
    Alternativ können Sie auch die IP-Adresse des MySQL5-Servers angeben. Diese lautet: 127.0.0.3
  • Geben Sie statt "DATENBANKNAME" den Namen der Datenbank ein, zum Beispiel db12345. Den Datenbanknamen erhalten Sie im Kundenmenü unter "MySQL-Datenbanken" in der Tabelle mit den Datenbanken.
  • Ersetzen Sie "PASSWORT" durch das korrekte Datenbankpasswort. Achten Sie dabei bitte darauf, dass zwischen dem vorangestelltem "p" und dem Passwort kein Leerzeichen vorhanden sein darf.
  • Um Probleme mit der Zeichencodierung zu vermeiden, ist es zudem empfehlenswert, den Zeichensatz der Datenbank, wie z.B. Latin-1 oder UTF-8, ebenfalls anzugeben. Die Option für UTF-8 lautet beispielsweise --default-character-set=utf8.


2. Per SSH

Wenn Sie einen Tarif nutzen, der die Verwendung von SSH beinhaltet, können Sie über die SSH-Konsole mit folgendem Befehl den Datenbank-Dump einspielen:

mysql -hHOSTNAME -uDATENBANKNAME -pPASSWORT DATENBANKNAME < dump.sql
Bitte beachten Sie dabei die unter 1. für das Skript genannten Punkte.

nach oben

Wenn Abfragen Ihrer Datenbank mit zunehmender Größe der Datenbank immer langsamer erscheinen, gibt es die Möglichkeit, Datenbankabfragen mit dem Setzen von Indexes auf Datenbanktabellen zu optimieren. Auf diese Weise werden select-Abfragen deutlich beschleunigt.

Weitergehende Informationen zum Setzen von Indexes finden Sie in der Dokumentation von MySQL. Über den nachfolgenden Link gelangen Sie zur Übersicht der verfügbaren MySQL-Dokumentationen:

http://dev.mysql.com/doc/

nach oben

Wenn Sie mit dem ResellerProfessional-System arbeiten, können Ihre Kunden über den Navigationspunkt "MySQL" zur jeweiligen Datenbank wechseln. Um die Datenbank über PHPMyAdmin zu verwalten, müssen sie dann neben der jeweiligen Datenbank auf "Öffnen" und anschließend auf "Verwalten" klicken. Die Datenbank muss nicht über den nachfolgend beschriebenen Weg zur Verfügung gestellt werden.

Wenn Sie die alten Reseller-Features verwenden, können Sie Ihren Kunden die MySQL-Datenbanken wie folgt zur Verfügung stellen:

Der bereits vorinstallierte PHPMyAdmin, den sie unter http://ihre-domain.tld/sqladmin finden, ist für die Verwaltung aller Datenbanken eines Accounts gedacht und nur durch den Account-Inhaber zu verwenden – der Zugriff hierauf erfolgt mit Ihrer Auftragsnummer und dem Kundenmenüpasswort. Durch die Installation eines weiteren PHPMyAdmins auf Ihrem Webspace können Sie jedoch Ihren Kunden eine Datenbank zur Verwaltung zur Verfügung stellen.

Hierzu gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Laden Sie das Programm von der PHPMyAdmin-Webseite herunter und entpacken Sie die Dateien. Zur PHPMyAdmin-Webseite gelangen Sie über den folgenden Link: www.phpmyadmin.net
  • Nun muss die config.inc.php-Datei angepasst werden. Falls diese Datei nicht vorhanden ist, benennen Sie bitte die Datei "config.sample.inc.php" in "config.inc.php" um. Folgende Einstellungen sind in der Datei vorzunehmen:

    $cfg['PmaAbsoluteUri'] = 'http://www.ihre-domain.tld/ihr_phpmyadmin_verzeichnis/';
    $cfg['Servers'][$i]['host'] = 'mysql5.ihre-domain.tld';

Ersetzen Sie dabei "ihre-domain.tld" bitte jeweils durch Ihren Domainnamen.

 

  • Definieren Sie eine "Passphrase", die bei der Verwendung des Cookie-Authentifizierungsmechanismus benötigt wird:

    $cfg['blowfish_secret'] = 'cookie';
  • Als Authentifizierungsmechanismus ist nur config oder cookie möglich, da PHP bei DomainFactory als CGI ausgeführt wird:

    $cfg['Servers'][$i]['auth_type']     = 'cookie'; 
    $cfg['Servers'][$i]['user'] = 'db12345';
  • Anschließend laden Sie bitte alle Dateien in das vorher angelegte und in der config.inc.php-Datei angegebene Verzeichnis auf den Server.
  • Erstellen Sie eine Subdomain für Ihren Kunden, die auf das Verzeichnis des PHPMyAdmin's verweist, z.B. phpmyadmin.ihre-domain.tld
  • Schützen Sie das PHPMyAdmin-Verzeichnis über eine .htaccess-Datei vor unbefugten Zugriffen. Wie Sie eine .htaccess-Datei erstellen können, erfahren Sie in unseren FAQ auf der Seite ".htaccess".

Nun kann sich Ihr Kunde über die Subdomain zunächst mit den .htaccess-Zugangsdaten und anschließend mit den Zugangsdaten seiner Datenbank einloggen und selbst die Datenbank verwalten.

nach oben

Da es sich bei Berkeley DB um ein relativ selten eingesetztes und darüber hinaus im Vergleich zu anderen Tabellenformaten sehr langsames Format für Tabellen handelt, wurde dieses bei DomainFactory nicht mit in den Funktionsumfang von MySQL aufgenommen.

nach oben

DFFeedbackformular positiv

DFFeedbackformular positiv

Geben sie uns Ihr Feedback

Das freut uns und wir haben Ihre positive Rückmeldung vermerkt. Wenn Sie möchten, teilen Sie uns gerne noch Details mit: Was hat Ihnen besonders gefallen? Welche Informationen waren besonders hilfreich?

DFFeedbackformular negativ

DFFeedbackformular negativ

Geben sie uns Ihr Feedback

Es tut uns leid, dass Sie mit den FAQ nicht zufrieden sind. Welche Information vermissen Sie? Was können wir besser machen?

DomainFactory Forum

Im DomainFactory Forum finden Sie viele weitere Fragen und Antworten oder stellen Sie einfach Ihre Frage. Die DomainFactory Community hilft Ihnen gerne weiter!

Forenbereiche zum Thema dieser FAQ

nach oben

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Die Seite wird geladen.